Hochdächer Pro + Contra

Das Hochdach bietet permanenten Stau- und Wohnraum. Es bietet die perfekte Lösung für Camper, die zu jeder Jahreszeit unterwegs sein wollen. Die aerodynamischen Formen der Hochdächer halten den Spritverbrauch im Rahmen. Hochdächer bestehen aus einer festen GFK-Schale (GFK = glasfaserverstärkter Kunststoff).

Vorteile des Hochdaches

  • Volle Stehhöhe auch bei kurzen Pausen
  • Mehr Stauraum im Fahrzeug
  • Bessere Isolation
  • Unauffälligeres Übernachten außerhalb von Campingplätzen

Nachteile des Hochdaches

  • keine Tiefgaragentauglichkeit
  • etwas seitenwindempfindlicher
  • etwas mehr Spritverbrauch

Dachausschnitt

Je nach Fahrzeugtyp und Kundenwunsch wird der Dachausschnitt unterschiedlich groß gestaltet.
Bei den aktuellen Fahrzeugen wird bei einem Ausschnitt vom Fahrerhaus bis zum Heck ein fahrzeugspezifischer Verstärkungsrahmen aus Metall eingebaut, dieser enthält bei den meisten Modellen eine Auflagemöglichkeit für ein Dachbett (VW T4, T5, MB Vito etc.).

Dachbetten

Bei den Dachbetten verwenden wir fast ausschließlich maßgefertigte Klappbetten mit 4 cm starken Matratzen. Aber auch zusammenschiebbare Lattenrostbetten können wir Ihnen gegen Aufpreis einbauen.

Fenster und Dachhauben

In das Hochdach sollten Dachhauben oder Fenster zur zusätzlichen Belüftung montiert werden. Bei den Fenstern haben sich die Seitz S4-Modelle - mit eingebautem Moskitonetz und Verdunklungsrollo – bewährt. Sie sind als Ausstellfenster und Schiebefenster erhältlich. Im Hochdachbereich empfiehlt sich der Einbau des Ausstellfensters, da es auch bei leichtem Regen offen bleiben. Bei den Dachhauben gibt es inzwischen unzählige Modelle, zum Teil auch mit Verdunklungsrollo und Moskitonetz.

Oberflächen

Bei der Innenverkleidung kommen zwei Oberflächen zum Einsatz: Eine Doppelschale mit einer glatten GFK-Oberfläche oder die Veloursoberfläche. Die glatte Oberfläche ist leicht zu reinigen, wirkt allerdings etwas steril. Die Veloursoberfläche dagegen ist angenehm wohnlich. 

Isolation

Als Isolation verwenden wir ausschließlich Extrem-Isolation, meist 20mm 

Aufbau

Beim Aufbau gibt es mehrere Systeme:

  • Doppelschale: Eine GFK-Innenschale gibt es für einige Reimo-Dächer (z.B. T4 Aeroline). Der Aufbau besteht aus Außenschale aus GFK, einer Isolation und einer Innenschale.

  • Sandwichdächer: Die Dächer von SCA besitzen eine 10-20 mm Extrem-Isolation Darüber kommen noch einige Lagen GFK, die dann mit einem grauen Isovelours verkleidet werden. Diese Dächer sind sehr stabil.

  • klassische Veloursverkleidung: für viele Modelle (z.B. Reimo Sportline, Ergoline und Meista Alkoven) haben wir mit Veloursstoff bezogene, vorverklebte 20 mm Isolationsplatten.

  • Sperrholzverkleidung: hier wird eine Rahmenkonstruktion aus Holzlatten gebaut, dazwischen isoliert und mit beschichteten Hartfaserplatten oder Sperrholzplatten verkleidet.  Diese Variante ist sehr aufwändig und schwer, deshalb nur noch selten eingesetzt.

Dachtransport

Für den Transport von Surfbrettern oder Ähnlichem empfehlen wir Reimo- /Polyroof Dachträgersysteme. Auch hier beraten wir Sie umfassend.