Pressemitteilung 12/2016: CMT 2017 in Stuttgart

Illingen (pm) – Kompakte Campingbusse sind gefragter denn je. Köhler Wohnmobile sorgt jetzt dafür, dass auch Urlauber im VW T6 mit kurzem Radstand auf keinerlei Komfort verzichten müssen. Der schwäbische Wohnmobilausbauer bringt im VW-Bus Sunvan L 21 sogar sein bequemes Lattenrostbett unter. Premiere feiert das Modell auf der CMT im kommenden Jahr in Stuttgart. „Gutes, besseres Schlafen, das ist unser Thema“, bringt Peter Köhler einen wichtigen Aspekt der Firmenphilosophie auf den Punkt. Der Illinger Wohnmobilbauer bringt ausschließlich Modelle mit hochwertigen Betten zur Messe mit. Das komfortable Lattenrostbett von Köhler Wohnmobile hat bereits im vergangenen Jahr unzähligen Campern ein ganz neues Urlaubsgefühl beschert. Allerdings wurden Betten mit einer Liegefläche über die gesamte Fahrzeugbreite bislang vorwiegend in Campern mit langem Radstand eingebaut. Mit dem Sunvan L 21 präsentiert der Experte nun ein Modell mit kurzem Radstand, das nicht nur über das komfortable Köhler-Bett verfügt. Auch beim weiteren Ausbau werden keine Kompromisse eingegangen. Der Camper präsentiert sich als kleines Raumwunder. „Mit den Modellen der Sunvan L-Serie erfüllen wir den Wunsch unserer Kunden nach einer breiten Liegefläche und einem größeren Küchenblock mit mehr Stauraum“, erklärt Peter Köhler sein Konzept vom superbequemen Lattenrostbett, das er weiter revolutioniert hat. Das Plus an Komfort geht keinesfalls zu Lasten der Funktionalität. Köhler Wohnmobile bestätigt damit einmal mehr seine Rolle als Trendsetter. Das gilt auch in Punkto Alltagstauglichkeit: Lattenrost und Sitzbank können bei diesem Modell problemlos und ohne Werkzeug ausgebaut werden. Die Sunvan L-Serie steht zudem für eine äußerst funktionelle Ausstattung. Zum großen Küchenblock gehören ein praktischer Zweiflammen-Gaskocher, ein 40 Liter-Kompressor-Kühlschrank und eine Spüle mit ausziehbarem Wasserhahn-Schlauch. Die Gasflasche (5 Kilogramm) wurde im Heckschrank untergebracht. Dadurch entstand im Unterschrank Platz für eine Gas-Standheizung. Weiterer Stauraum befindet sich unter dem Heckpolster.

Download Foto 1 Sunvan L21

Download Foto 2 Sunvan L21

Download Foto 3 Sunvan L21

Download Pressemitteilung CMT 2017 (Word)

Pressemitteilung 7/2016: 30 Jahre Köhler Wohnmobile – Jubiläums-Sondermodell geplant

Illingen (pm). Eigentlich wollte Peter Köhler nur ein schönes Dach für seinen VW-Campingbus. Als der passionierte Camper auf dem Markt nicht fündig wurde, entwickelte er kurzerhand ein eigenes Hochdach für seinen T3. Dies war im Mai 1986 die Geburtsstunde von Köhler Wohnmobile. 30 Jahre später dreht es sich längst nicht mehr nur um Dächer. Peter Köhler hat sich als Spezialist für Komplett-Ausbauten einen Namen gemacht. Peter Köhler war gerade als Werbeleiter bei einer Druckerei in Krefeld beschäftigt, als er und seine Frau Nachwuchs bekamen und damit sein T3 plötzlich zu klein wurde. Um mehr Platz im Campingbus zu schaffen, machte er sich auf die Suche nach einem Hochdach – vergeblich. Der Tüftler begann schließlich selbst ein formschönes Dach zu entwickeln. Aus dem ersten Dach für den Eigenbedarf entwickelte sich in den folgenden Jahren eine kleine Produktion. Bald verkaufte Peter Köhler nicht nur Dächer, er montierte diese auch auf die Camper: „Ich war damals Marketing-Manager bei einer großen Bodenbelags-Firma und schraubte an den Wochenenden die Dächer auf die Wohnmobile.“ Viele Jahre lief das Wohnmobilgeschäft nebenher. Schrittweise vollzog sich der Sprung in die alleinige Selbständigkeit und seit 2013 konzentriert sich Peter Köhler ganz auf sein Wohnmobil-Geschäft. Aus gutem Grund. Köhler Wohnmobile hat eine beeindruckende Entwicklung vollzogen und sich zu einem Spezialisten für Reisemobil-Dächer entwickelt. Die Kunden kommen mit ihren eigenen Fahrzeugen und lassen sich das gewünschte Dach aufbauen. Das Unternehmen führt Dächer von allen namhaften Herstellern. Von den Kunden geschätzt wird auch die eigene Produktlinie. Peter Köhler: „Die Tüftelei ließ mich nie los. Da war immer der Wunsch, den Ausbau im Bus stets weiter zu perfektionieren.“ Das Ergebnis ist die Sunvan-Linie, die in VW-Basisfahrzeuge und seit 2015 auch in den Vito von Mercedes eingebaut wird. 2006 stellte Peter Köhler erstmals sein eigenes Fahrzeug auf der CMT in Stuttgart vor. Seitdem ist er auf allen namhaften Messen in Deutschland präsent. Der Betrieb expandiert stetig und Peter Köhler weiß warum: „Wir sind immer wieder gut für neue Ideen.“ Bestes Beispiel: das Lattenrost-Bett unten mit dem Köhler Wohnmobile 2014 auf den Markt kam. Als Erster bot Peter Köhler auch den T5 und T6 mit Federteller-Lattenrost-Ausstattung an. „Außerdem haben wir herausnehmbare Teilmöbel wie zum Beispiel flexible Aufsatzschränke. In unserem Wohnmobil gibt es Wechselmöglichkeiten. Je nach Wunsch und Bedarf liegt der Schwerpunkt auf einem breiten Bett oder zusätzlichen Schränken“, erklärt der Unternehmer, der neuerdings auch gebrauchte Kastenwagen zum Reisemobil ausbaut und damit den Kauf eines Campers für junge Familien erschwinglich macht. Eine weitere Stärke von Peter Köhler ist die Beratung: „Da lege ich großen Wert darauf und deshalb ist ein persönlicher Termin ratsam.“ Er weiß, dass beim Kauf die persönlichen Vorlieben des Campers ein wichtiger, vielleicht der wichtigste Aspekt sind. Wie stellte sich der Kunde seinen Urlaub vor? Steht das Auto drei Wochen auf dem Campingplatz oder ist eine Rundreise geplant? Wie viele Personen reisen mit? Sind Kinder dabei? Peter Köhler geht bei der Beratung ausführlich auf die persönliche Situation des Kunden ein. Als schwäbischem Tüftler gehen Peter Köhler auch nach 30 Jahren die Ideen noch lange nicht aus: „Wir haben ein gutes Programm. Aber es gibt bekanntlich nichts, das man nicht noch besser machen könnte.“ So baut Köhler Wohnmobile im Jubiläumsjahr seine 16 Möbelprogramme auf VW-Bus-Basis und die Ausstattung für den Vito von Mercedes weiter aus. Für den Vito und den T6 gibt es außerdem ein Jubiläums-Sondermodell. Und auch hier gilt ganz typisch für Peter Köhler: Wir lassen bei der Gestaltung ganz konkret Kundenwünsche einfließen.“ Nicht zuletzt sollen die Kunden den Händler in Zukunft noch besser erreichen können. Deshalb gibt es bald den Internet-Shop von Köhler. Zur Person: Peter Köhler geboren 1956 in Stuttgart aufgewachsen in Ludwigsburg lebt und arbeitet seit 2008 in Illingen bei Stuttgart

Download Foto Arbeiten am Dach

Download Foto Fahrzeuge vor neuer Halle 3

Download Foto Köhler Wohnmobile

Download Foto Peter Köhler 01

Download Foto Peter Köhler 02

Download Foto Peter Köhler 03

Download Pressemitteilung 30 Jahre Köhler Wohnmobile (Word)

Pressemitteilung 7/2016: Premiere beim Caravan Salon in Düsseldorf: Präsentation des neuen Federteller-Lattenrostbettes mit Schiebeblende im VW T6 Neue Dachmützen für das Schlaf-Hubdach

Illingen (pm). Rechtzeitig zum Caravan Salon hat Köhler Wohnmobile bei Stuttgart das Camper-Bett ein weiteres Mal auf den Prüfstand gestellt. Heraus kam eine Neuheit, die in Düsseldorf Premiere feiert. Erstmals wird das neue Federteller-Lattenrostbett mit Schiebeblende für den VW T6 präsentiert. Die Federteller sorgen für das punktelastische Liegen, für das flächenelastische Liegen sind die Latten verantwortlich. Ein weiterer Vorteil: Die horizontale und vertikale Belüftung des Polsters. Für die Stoffbespannung wurde unten ein luftdurchlässiges Mesh Gewebe eingesetzt. Dachmützen gibt es schon lange auf dem Markt. Aber nicht alle Camper waren bisher so richtig glücklich mit der Ausführung. Bei starkem Regen gelangte Feuchtigkeit in den Camper und spätestens, wenn bei zugeklapptem Dach der feuchte Zeltbalg auf der Matratze lag, wurde es innen richtig klamm. Köhler Wohnmobile hat nun die Befestigung radikal verändert und damit die Sache richtig dicht gemacht. „Wir haben auf beiden Seiten Keder, die in die Multifunktionsregenrinnen links und rechts mittels Gurt oder Seil eingezogen werden können“, erläutert Peter Köhler die neuartige Ausführung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Eine dichte Hülle hält Feuchtigkeit und Nässe besser ab. Außerdem flattert die Dachmütze bei Wind deutlich weniger. Ist die Dachmütze nicht mehr im Einsatz, dann kann sie in einem mitgelieferten wasserdichten Sack verpackt werden. Zeltbalg und Matratze bleiben trocken, so dass optimaler Schlafkomfort garantiert ist. Die Köhler-Dachmütze verfügt links und rechts über Folienfenster. Vorne befindet sich eine Zwangslüftung. Die Dachmütze passt auf das Schlaf-Hubdach SCA 194. Weitere Modelle folgen sicherlich noch.

Download Foto Lattenrost-Federtellerbett

Download Foto Lattenrost-Federtellerbett

Download Foto Schlaf-Hubdach-Mütze

Download Pressemitteilung Neuheiten Caravan Salon (Word)

Pressemitteilung 8/2015 Herausforderung angenommen: Beim VW T6 setzt der schwäbische Ausbau-Spezialist Köhler neue Maßstäbe

Illingen (pm). Peter Köhler baut seit fast 30 Jahren Reisemobile aus. Diese Erfahrung hat der Ausbauspezialist aus Baden-Württemberg bei seinen neuen Modellen auf Basis des VW T6 in die Waagschale geworfen und dabei das Reisen im Kompaktcamper weiter revolutioniert. Mit dem Camper in die weite Welt und dabei nicht auf den heimischen Schlafkomfort verzichten: Dem schwäbischen Tüftler aus der Nähe von Stuttgart ist es in seinen neuen Modellen einmal mehr gelungen, Reisespaß und Funktionalität miteinander zu verbinden. Dies gilt insbesondere für den Schlafkomfort in der Kompaktklasse. Bereits im vergangenen Jahr hatte Köhler Wohnmobile mit einem breiten und ausschiebbaren Lattenrost für den langen Radstand auf sich aufmerksam gemacht. Diese superbequeme Liegefläche für das untere Bett findet sich nun auch in den neuen VW T6-Modellen Sunvan T21 und P23 für den kurzen Radstand, und den Sunvan T26 für den langen Radstand. Der Federlattenrost ist unauffällig im hinteren Teil des Sunvan verstaut. Er wird mit wenigen Handgriffen auf seine volle Länge ausgezogen. Auch die zweischichtige 80 Millimeter dicke Kaltschaum-Matratze ist aufklappbar und im Nu ausgebreitet. Wird das Bett nicht mehr benötigt, kann der Rost wieder nach hinten geschoben werden. So entsteht Platz für die aufklappbare Sitzbank. Sitzbank und Schieblattenrost können ohne Hilfe von Werkzeug ausgebaut werden. Jetzt punktet der Camper durch jede Menge Stauraum. Peter Köhler weiß, was den Campern wichtig ist und so zeichnet sich die neue Camper-Generation von Köhler Wohnmobile durch weitere Details aus. Die Möbelzeilen sind weiter nach hinten versetzt. Dadurch wurde mehr Platz hinter dem Fahrersitz gewonnen. Neu ist auch der Heckauszug mit integrierter Tischaufnahme. Mit der Einführung des T6 wurden ebenfalls die Basisfahrzeuge weiter aufgewertet. Motoren mit Euro-6-Norm, Einparkhilfe, Radio mit Telefonvorbereitung und USB-Anschluss, Klimaanlage im Fahrerhaus, Schlaf-Hubdach SCA 196 sowie ein Reserverad statt Reifenfüllset sind Standard. Die Möbelzeilen werden bei Köhler Wohnmobile mit Hilfe der CNC-Technik passgenau in Kleinserie produziert. Und so kennt die Fantasie kaum Grenzen: Dem Kunden stehen 16 Varianten in vier Modellreihen zur Auswahl. Der Einstiegspreis beträgt 41.950 Euro.

Download Foto Sunvan T21 aussen

Download Foto Sunvan T21 mit Schiebelattenrostbett

Download Foto Sunvan T21 in Sitzposition

Download Pressemitteilung Sunvan T21 (Word)

Pressemitteilung 8/2015 Der Mercedes Vito als Camper mit Wohnmobil-Komfort Zum 30-jährigen Bestehen gibt es weitere Pläne bei Köhler Wohnmobile

Illingen (pm) – Es hat wohl seinen guten Grund, warum Köhler Wohnmobile in Baden-Württemberg als einer der wenigen Bus-Ausbauer ausgewählt wurde, die vom Stuttgarter Autobauer den neuen Vito von Mercedes-Benz auf den Hof gestellt bekamen, um diesen rechtzeitig zur Messe in Düsseldorf in einen echten Trendsetter zu verwandeln. Der kompakte Sunvan V24 aus Illingen überzeugt mit den Vorteilen eines Reisemobils. Das Plus an Komfort hat der brandneue Campingbus von Mercedes vor allem seinem bequemen Bett made in Baden-Württemberg zu verdanken. In Illingen bei Stuttgart hat sich Peter Köhler seit bald 30 Jahren auf den Bus-Ausbau spezialisiert und mit seinem breiten und ausschiebbaren Lattenrost-Bett über die gesamte Fahrzeugbreite einen weiteren Volltreffer gelandet. Doch nicht nur hinsichtlich dieser komfortablen Liegefläche ist der Sunvan V24 ein bemerkenswertes Fahrzeug. Köhler und sein Team haben ein Sondermodell kreiert, das durch ein ungewöhnliches Ausbaukonzept überzeugt. So zeichnet sich der Vito mit langem Radstand und einem bequemen Schlaf-Hubdach mit Kunststoff-Tellerfedern durch minimale Möblierung aus. An Stauraum fehlt es dennoch nicht. Ein Unterschrank befindet sich unter der Liegefläche. Auch im Kofferraum ist sehr viel Platz. Nicht zu vergessen: Der Heckauszug mit Vollauszügen bietet Platz für vier Normkisten. Darunter liegt das Einschubfach für den Tisch. Ein Küchenblock mit 50 Liter Kompressor-Kühlschrank, Spüle und Gaskartuschen-Kocher machen die Wohnmobil-Ausstattung im Mercedes Vito komplett. Die langstreckentaugliche und verschiebbare Sitzbank sowie das Lattenrost-Bett sind in wenigen Minuten ausgebaut. Im Nu kann das Fahrzeug mit großem Stauraum für andere Zwecke eingesetzt werden. Als absolute Neuheit auf dem Markt ist der Sunvan bei Köhler derzeit als Sondermodell zu haben, das sich auch preislich sehen lassen kann. Das Sondermodell kostet 49.950 Euro. Die Ersparnis liegt bei 13.026 Euro. Für Peter Köhler bietet der Sunvan auf Vito-Basis neue kreative Spielräume, die der erfahrene Bus-Ausbauer weiter nutzen will. „Im kommenden Jahr feiern wir unser 30-jähriges Bestehen, das wollen wir doch gebührend feiern“, verrät er schon mal vorab.

Download Foto Sunvan V24 aussen

Download Foto Sunvan V24 mit dem unteren Lattenrostbett

Download Foto Sunvan V24 in Fahrposition

Download Pressemitteilung Sunvan V24 (Word)